Marken sind wichtig für Konsumenten! - Und auch für Ihre Karriere?

Die Markenartikler haben bei Absolventen/-innen viele Fans. International aktive Markenschmieden wie Mars Deutschland, Lorenz Snack-World oder Dr. Oetker zählen bei brancheninteressierten Studierenden mit zu den beliebtesten Arbeitgebern.

Die Einsatzgebiete für marketingaffine Interessenten/-innen sind vielfältig: Produktmanagement, Vertrieb, Marketing. Logistik, IT u.v.m.

Ob der Einstieg als Trainee oder on-the-Job erfolgt - Entwicklungsmöglichkeiten bieten sich engagierten Mitarbeitern/-innen immer. Nach einiger Zeit auf der ersten Position, erfolgt in der Regel der erste Schritt in größere Verantwortung. Häufig schließt sich dann eine Herausforderung auf internationaler Ebene oder in einem anderen Bereich an.

Und die Gehälter? Die Krisendelle scheint ausgebeult, wobei der Vertrieb nach wie vor die höchsten Vergütungen auf allen Karrierestufen verspricht. Aber auch in Sachen Work-Life-Balance und Unternehmenskultur können die Unternehmen der Branche punkten.

Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften am Campus Essen trägt der Bedeutung der Branche Rechnung.

Auf dem Forum können sich Studierende und Absolventen-innen mit Unternehmensvertretern der Markenartikel-Industrie austauschen. Zielgruppe dieser Veranstaltung sind im Wesentlichen Studierende der Studiengänge Wirtschaftswissenschaften mit einem Bezug zu Marketing oder Handel. Interessierte Studierende anderer Fachrichtungen sind natürlich ebenfalls herzlich willkommen!
Zwischen und nach den Vorträgen stehen die Referenten für vertiefende Gespräche mit den Studierenden zur Verfügung.
Zudem informieren Personalverantwortliche der beteiligten Unternehmen bei Kaltgetränken und Fingerfood über Karrierechancen.

Diese Unternehmen sind 2016 dabei: